Leckeres

Gsälz…

Angefangen hat alles 2012 mit den ‚armen‘ Trauben von Lucia`s kleiner Schwester. Diese tiefblauen Muskattrauben, die am Strauch hingen würden irgendwann die Vögel holen oder sie würden einfach nur kaputt gehen. Denen musste unbedingt geholfen werden.

Also Träuble zupfe und dann zu Marmelade (Gsälz) einkochen.

Likör…

5 Jahre später sammelten wir nach diesem Hitzesommer die ersten Schlehen. In einem „Wettstreit“ mit Paulinchen ging es darum welcher Likör wohl am besten schmeckt. Der mit Doppelkorn angesetzt oder der mit 54%igem Rum. War jetzt der dunkle Kandiszucker besser oder der weiße? Mit Variationen von mal mehr und weniger Zucker sowie verschiedenen Sorten wurde die beste Mischung zusammengestellt.

Pesto…

Nach einer Probeproduktion von sehr salzhaltigem Gewürzpesto im Jahre 2018 war die Basis für ein drittes „Standbein“ geboren.

Durch eine natürliche Überproduktion von türkischen Gewürzbasilikumpflänzchen (die ja auch nicht kaputt gehen durften) kam es dann 2019 zur Produktion von Basilikumsirup und Basilikumöl. 
Der kurzen Haltbarkeit wegen wurde der Sirup mit Alkohol „veredelt“.

Marmelade, Gsälz…

Nach der  Pilotproduktion von Gsälz aus Berger Hochstamm-Kirschen in 2018 war es an der Zeit wieder mal was lecker fruchtiges zu machen…
Ein halbes Dutzend unterschiedlicher Edition`s-Marmeladen aus Kirschen war angesagt. Dazu noch die klassichen süßen und sauren sowie
Gsälz aus Johannisbeere, Aprikose und Mirabelle, schon war das Dutzend voll. Marmelade oder Gsälz stand 2020 im Mittelpunkt, doch dann kam Schlehe!